In den Osterferien wurde im Kaplansgarten/Altstadt ein Hühnerstall aufgestellt, dessen Tiere bis zu den Pfingstferien von den Altstadtkindern der Hans-Stethaimer-Schule betreut werden. Im Stall befinden sich 6 Tiere der Rassen Zwerg-Brahma und Barnevelder.

Der Stall wurde für die Dauer des Projektes zur Verfügung stellt von der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege. Weitere Hintergrundinformationen zum Projekt „Tiere live“/ELENA-Projekt finden Sie unter

http://www.anl.bayern.de/projekte/tierelive/

http://www.anl.bayern.de/forschung/elena/index.htm

www.elena-project.eu

Inhalte im Unterricht:

– Aussehen/Gefieder von männlichen und weiblichen Tieren

– Lebensweise von Hühnern

– Vom Ei zum Küken

– Schaubrüten (Kunstbrut im Vergleich zur Naturbrut – live vor Ort)

– Tiere beobachten, Eiablage, streicheln…

Die einzelnen Klassen des Altstadthauses (Stethaimer wie Pestalozzi) sind wochenweise zuständig für Futter- und Getränkeversorgung, Eiablage und Stallreinigung. Die Viertklässler und deren Eltern zeigen sich verantwortlich, den Stall morgens zu öffnen und abends zu schließen, wochentags wie am Wochenende.

Anfangs begleitete ein Hahn die Hühnerschar, der jedoch schnell wieder nach Hause zu seinem Züchter in Burgkirchen abreisen musste (siehe Presseartikel).